Unprofessionalität bei der Auszahlung des Bayerischen Landespflegegeldes

Der Sepp hat einen Bescheid über die Gewährung des Bayerischen Landespflegegeldes in die Hände bekommen. Weil er sich über die Unprofessionalität dieses Behördenschreibens ärgert, hat er am 17.11.2018 an die Bayerischen Landtagsabgeordneten in seiner Umgebung geschrieben:

Lieber Max Gibis,
lieber Manfred Eibl,
lieber Anton Schuberl,
lieber Alexander Muthmann
lieber Christian Flisek,
liebe Katrin Ebner Steiner,

wenn man vom Bayerischen Landesamt für Pflege einen Bescheid über die Gewährung von Landespflegegeld bekommt, dann ist dieser Brief (siehe Anlage) ziemlich merkwürdig. Man könnte fast meinen, es handelt sich um irgendwelchen Schwindel oder Betrug oder um irgendeine Werbemasche eines Unternehmens. Warum?

weiterlesenUnprofessionalität bei der Auszahlung des Bayerischen Landespflegegeldes

Keine Plünderungen mehr!

Der Sepp hat heute ein FAX bekommen. Absender: „Präsidium des Deutschen Reichs“. In dem FAX wird etwas gefaselt von „Deutsches Reich“ und „Haager Landkriegsordnung“ und „persistent objector“. Außerdem von Reichsgesetzblat, Staatenbund, Amtsblatt und Bekanntmachung, Völkerstrafgesetzbuch usw. Auf einer ganzen Seite wird mit mindestens 8 verschieden Schriftformatierungen sinnloser Text ohne erkennbaren Zusammenhang aufs Blatt geworfen.

Aus dem Haager Landkriegsordnung wird u. a. der Art. 47 [Plünderungsverbot] zitiert, der da angeblich lautet: „Die Plünderung ist ausdrücklich untersagt.“

weiterlesenKeine Plünderungen mehr!

05.11.2017 Wenn am nächsten Sonntag Landtagswahl wäre ..

Zu dieser Frage hat das Institut INSA im Auftrag der BILD Umfrageergebnisse veröffentlicht. Nach diesen Umfrageergebnissen würde die CSU 10 Prozent der Wählerstimmen einbüßen und damit auch die absolute Mehrheit im Landtag.  Auch eine Regierungsbildung der CSU mit den Freien Wählern oder der FDP wäre knapp nicht mehr möglich. Möglich wären nur schwarz/rot, schwarz/grün oder CSU/FW/FDP als Dreierbündnis.

Quelle: http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/bayern.htm

So wählte Geiersthal: Landratswahl (und Stichwahl)

Bei der Landratswahl gingen insgesamt 1.344 Personen von 1.824 stimmberechtigten Personen zur Wahl. Die Wahlbeteiligung lag somit bei guten 74 Prozent. Bei der Stichwahl am 08.10.2017 wählten nur noch 1143 Personen. Das sind 201 Personen weniger; die Wahlbeteiligung sank damit auf 63 Prozent.

Die Wähler verteilten sich wie folgt auf die 3 Wahlbezirke:

weiterlesenSo wählte Geiersthal: Landratswahl (und Stichwahl)

So wählte Geiersthal: Bundestagswahlen Parteien (Zweitstimme)

Die Parteien

Gegenüber der Bundestagswahl 2013 haben standen in Bayern folgende Parteien nicht mehr zur Wahl:
REP – Die Republikaner – www.rep.de
Bündnis 21/RRP – Rentnerinnen und Rentner Partei – löste sich im Mai 2016 auf.
PARTEI DER VERNUNFT – PDV – parteidervernunft.de
pro Deutschland – www.pro-deutschland-online.de
DIE FRAUEN – keine Frauen mehr ? 😉  – Feministische Partei Die Frauen – www.FeministischePartei.de
DIE VIOLETTEN – für spirituelle Politik – die-violetten.de

weiterlesenSo wählte Geiersthal: Bundestagswahlen Parteien (Zweitstimme)

So wählte Geiersthal: Bundestagswahlen Direktkandidaten (Erststimme)

Gegenüber der Bundestagswahl 2013 haben die NPD und die PIRATEN zur Bundestagswahl 2017 keinen Direktkandidaten im Wahlkreis Straubing ins Rennen geschickt. Dagegen hatte die BAYERNPARTEI diesmal mit Manuel Georg Schindlbeck einen eigenen Direktkandidaten im Wahlkreis Straubing.

weiterlesenSo wählte Geiersthal: Bundestagswahlen Direktkandidaten (Erststimme)

Unsere Bundestagskandidaten

Nun wurde im Amtsblatt für den Landkreis Regen bekanntgemacht, wen man denn bei der Bundestagswahl (mit der Erststimme) bei uns im Wahlkreis Straubing wählen kann. Es sind dies:

Der ca. 27-jährige Selbständige Versicherungskaufmann Mathias Eduard Josef Baur aus Viechtach
Die ca. 30-jährige Politikwissenschaftlerin Johanna Sonja Uekermann aus Mitterfels
Der ca. 30-jährige IT-Ingenieur Tobias Beck 
aus Mallersdorf-Pfaffenberg
Der ca. 31-jährige Brauer Manuel Georg Schindlbeck aus Teisnach
Der ca. 51-jährige Arzt Dr. Michael Klaus Röder
aus Mallersdorf-Pfaffenberg
Der ca. 52-jährige Metzgermeister Alois Georg Josef Reiner
aus Haibach
Der ca. 54-jährige Vertriebsmanager Erhard Grundl
aus Straubing
Der ca. 55-jährige Erzieher Karl Heinz Ringlstetter
aus Straubing
Der ca. 68-jährige Selbständige Elektro- und Fernmeldetechniker Manfred Kleinschwärzer
aus Mallersdorf-Pfaffenberg

 

So, und nun ratet mal schön, zu welchen Parteien diese Personen gehören, sogd da Sepp. Viel Spaß dabei!

Tipp: Abgeordnetenwatch

Bildquellenangabe: Tim Reckmann / pixelio.de