Sepps Heimatbücher

Zwischen Geißkopf und Arber

Dieses Buch beinhaltet eine Sammlung von Bräuchen, die noch lebendig sind, aber immer mehr in Vergessenheit geraten, Sagen aus dem Bayerischen Wald, Erklärungen zu Sagengestallten wie die Drud oder die Irrlichter, wissenswertes über die Rauh- und Losnächte, alte Rezepte für Getränke, Essen und Salben, lustige Kinderspiele und Sprüche, wichtige Tage für das Waidlerleben, Mythen aus dem 2. Weltkrieg im Bayerischen Wald, dem Räuber Heigl und Hausschlangen. Dieses Buch lässt uns in die längst vergangene Zeit unserer Vorfahren blicken, welche Bräuche sie im Laufe des Jahres hatten und an was sie glaubten. Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft meistern.

Zwischen Lusen und Osser

Wie bereits in seinem ersten Buch (zwischen Geißkopf und Arber) begleitet uns Josef Probst auch zwischen Lusen und Osser nicht nur geografisch durch den Bayerischen Wald sondern auch auf einer Reise durch Geschichte, Brauch und Denkweisen von Land und Leuten. Er trug in diesem Buch zusammen,
– was an Bräuchen hier lebendig war oder noch ist,
– welche Sagen sich die Menschen erzählten,
– was sie fürchteten und was sie amüsierte,
– Rezepte für Getränke und Speisen
– lustige Kinderspiele und Reime
– Wissenswertes aus alten Zeiten
– Schweden in Bayern
– Ortsnamen
– Mythen und Gestalten.

Es wäre viel zu schade, das alles irgendwann vielleicht im Vergessen zu verlieren, sagt Josef Probst. Deswegen trägt er es weiter und vieles mehr, was es immer wieder neu zu entdecken gibt.

Zwischen Rachel und Kaitersberg

Wie bereits in seinen bisherigen Büchern, begleitet uns Josef Probst auch
zwischen Rachel und Kaitersberg nicht nur geografisch durch den Bayerischen Wald sondern auch auf einer Reise durch Geschichte, Brauch und Denkweisen von Land und Leuten. Er trug in diesem Buch zusammen:
• was an Bräuchen hier lebendig war oder noch ist
• welche Sagen sich die Menschen erzählten
• was sie fürchteten und was sie amüsierte
• Rezepte für Getränke und Speisen
• lustige Erwachsenen- und Kinderspiele
• Wissenswertes aus alten Zeiten
• Mythen aus alten Zeiten
• Sagen und Sagengestalten
• Burgen und ihre Geschichten
Es wäre viel zu schade, das alles irgendwann im Vergessen zu verlieren. Deswegen trägt der Autor Josef Probst es weiter und vieles mehr, was es immer wieder neu zu entdecken gibt.

Zwischen Dreisessel und Hohenbogen

Band 4 der Heimatbuchreihe.
Wie bereits in seinen bisherigen Büchern, begleitet uns Josef Probst auch „Zwischen Dreisessel und Hohenbogen“ nicht nur geografisch durch den Bayerischen Wald sondern auch auf einer Reise durch Geschichte, Brauch und Denkweisen von Land und Leuten. Dieses Buch beinhaltet eine Sammlung von:
– Bräuchen, die noch lebendig sind, aber immer mehr in Vergessenheit geraten.
– Sagen aus dem Bayerischen Wald.
– Erklärungen zu Sagengestalten, wie die Arberhexe oder der Totenbachmann.
– Wissenswertes und Gedichte über die Raunächte.
– Waidlerrezepte aus Uromas Zeiten.
– Sprüche aus dem Bayerischen Wald.
– Lustige Geschichten.
– Wissenswertem aus dem Leben unserer Vorfahren.
– Und vielem mehr…
Dieses Buch lässt uns in die längst vergangene Zeit unserer Vorfahren blicken, welche Bräuche sie im Laufe des Jahres hatten und an was sie glaubten.